AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der TECHNOROBOT WELDING AG, CH-9200 Gossau

1. Vertragsgegenstand
Die TECHNOROBOT WELDING AG vertreibt Schweissspannsysteme, Schweisszubehör, Automaten, Roboter, Maschi-nen, Absaugsysteme und Zubehör in den Bereichen Lichtbogen-, Widerstand-, Plasma-, Laser-, UP- und zukunftsorien-tierten Schweisstechniken, sowie Schulung, Service, Reparatur und Unterhalt in den entsprechenden Tätigkeitsberei-chen. Es gelten ausschliesslich die vorliegenden AGB.
Geschäftsbedingungen des Kunden gelten ohne ausdrückliche schriftliche Annahme seitens der TECHNOROBOT WELDING AG nicht.

2. Vertragsabschluss
Der Auftrag des Kunden an die TECHNOROBOT WELDING AG ist das Angebot zum Vertragsabschluss und kann via Internet, E-Mail, Fax oder mündlich per Telefon erfolgen. Die Bestellung wird im Fall der Annahme durch die TECH-NOROBOT WELDING AG schriftlich, via E-Mail beziehungsweise durch Erbringung der Leistung bestätigt. Erst nach der Bestätigung durch die TECHNOROBOT WELDING AG gilt der Vertrag als abgeschlossen. Die automatische Bestätigung des Eingangs der Bestellung im Internet/Webshop ist noch keine Auftragsbestätigung.
Soweit der Kunde in seiner Bestellung nicht ausdrücklich eine andere Bindefrist genannt hat, ist sein Angebot gegen-über der TECHNOROBOT WELDING AG für zwei Wochen gültig.

3. Leistungsangebot
Sämtliche Angaben zu den Leistungen und allfälligen Nebenleistungen, die der Kunde im Rahmen des Bestellvorganges von TECHNOROBOT WELDING AG erhält, sind unverbindlich. Insbesondere sind Änderungen in Design und Technik sowie Irrtum bei Beschreibung, Abbildung und Preisangabe vorbehalten. TECHNOROBOT WELDING AG behält sich vor, Abweichungen von den Angebotsunterlagen respektive der Auftragsbestätigung infolge rechtlicher oder techni-scher Normen zu berücksichtigen und zu ändern.
Für die ordnungsgemässe Installation, Inbetriebnahme und Unterhalt der von TECHNOROBOT WELDING AG geliefer-ten Produkte und Software ist der Kunde verantwortlich; allfällige Software-Lizenzverträge gelten ergänzend.

4. Preisstellung und Zahlungsbedingungen
Sämtliche Preise verstehen sich, soweit nichts anderes vereinbart wurde in Schweizer Franken, exklusive Mehrwert-steuer, unverpackt, unfranko ab Lager der TECHNOROBOT WELDING AG, bei nicht Standart-Lagerprodukten, Robo-ter- und Spezialanlagen ab Lager Herstellerwerk. Transport- und Verpackungskosten werden gesondert berechnet. Bei Änderungen von Lohn-, Rohstoff- und Materialpreisen (inkl. Zollkosten) bis zur Ablieferung des Liefergegenstandes ist die TECHNOROBOT WELDING AG berechtigt die Preise angemessen anzupassen und in Rechnung zu stellen.
Aufgrund individueller Vereinbarung von TECHNOROBOT WELDING AG vorgenommene Installations-, Inbetriebnahme- und Unterhaltsleistungen – inklusive Schulung, Einführung und Support – sind nicht in den Produktepreisen enthalten.
Soweit nichts Abweichendes vereinbart ist, sind Zahlungen nach Rechnungsstellung und ohne jeden Abzug zu leisten. Bei Nichteinhaltung dieser Zahlungsfrist kommt der Kunde ohne weitere Mahnung in Verzug.
Zahlungen dürfen nicht wegen Mängel des Liefergegenstandes oder Gegenforderungen des Bestellers zurückbehalten oder gekürzt werden. Stehen beim Kunden mehrere Rechnungen zur Zahlung an, wird ohne anders lautende Order zunächst die fällige, unter mehreren fälligen die jeweils ältere Schuld getilgt.
TECHNOROBOT WELDING AG behält sich vor, Lieferungen und Leistungen nur nach Vorauszahlung durch den Kun-den zu erbringen. TECHNOROBOT WELDING AG behält sich ferner vor, Kunden ohne vorherige Ankündigung nur mittels Barzahlung oder per Nachnahme zu beliefern oder eine Liefersperre zu verhängen.

5. Liefer- und Leistungserbringungsbedingungen
TECHNOROBOT WELDING AG ist ausschliesslich an schriftlich vereinbarte Liefertermine gebunden. Auftragsänderun-gen haben – sofern nichts anders Lautendes vereinbart – die Aufhebung der zuvor festgelegten Termine und Fristen zur Folge.
In Fällen höherer Gewalt oder anderweitigen, von TECHNOROBOT WELDING AG nicht zu vertretenden Ereignissen, verlängern sich die Liefer- und Leistungsfristen entsprechend. Bei Standardschulungen behält sich TECHNOROBOT WELDING AG vor, mangels Anmeldungen die Kurse kurzfristig zu verschieben oder abzusagen.
Bei erneuter Anforderung eines Datenträgers oder Produkt begleitender Unterlagen (CD-ROM, Diskette, Handbuch usw.) sowie bei Umtausch/Rücksendung von Waren ist TECHNOROBOT WELDING AG zur Erhebung einer Bearbei-tungsgebühr berechtigt.
Umbuchungen und Annullationen von durch den Kunden bei TECHNOROBOT WELDING AG reservierten Produkten und Leistungen bedürfen in jedem Fall der Schriftform und erhalten rechtliche Gültigkeit erst durch eine schriftliche Rückbestätigung durch TECHNOROBOT WELDING AG. Letztere ist zur Verrechnung einer Umtriebs- oder Annullati-onskostenentschädigung (bei Standardschulungen bis 8 Arbeitstage vor Kursbeginn 25%, 4 – 7 Arbeitstage vor Kursbe-ginn 50% und 0 – 3 Arbeitstage vor Kursbeginn 100% des Kursgeldes) berechtigt. Bereits vorgenommene Abklärungen und Vorbereitungen werden in Rechnung gestellt.
Wird die Ablieferung des versandbereiten Liefergegenstandes durch den Besteller verzögert oder wird der Versand aus Gründen, die wir nicht grobfahrlässig verschuldet haben, verzögert oder unmöglich, so lagert der Liefergegenstand auf Rechnung und Gefahr des Bestellers zu den jeweils üblichen Ansätzen. Wir sind berechtigt, den Liefergegenstand auf Rechnung des Bestellers an einem Dritt-Ort einzulagern.
Sicherheitshinweise:
Bei Absaugsystemen, Robotern- oder Spezialanlagen gilt: bauseitliche Leistungen des Kunden beinhalten Mithilfe (min. 1 Mann, ab Projekt-Start, vorzugsweise der Anlagenbetreuer), Haustransporte der Anlage, erforderliche Baumassnah-men vor Lieferung, Spannungsversorgung (inkl. Fi, Typ B, bei FU Frequenzgeregelten Anlagen) und Anschluss, bauli-che Änderungen und Anpassungen, Wand- und Deckendurchbrüche, Abdichtungen, kundeneigene Schweisslehren und Schweissgase usw. Es sind genügend und brauchbare Bauteile, Produktionsteile, Musterteile, Testteile und Lehren nach Terminwunsch und Abnahme von TECHNOROBOT WELDING AG an die Anlage zu liefern. Bauteil- und allgemeine Toleranzen sind nach Abnahme von TECHNOROBOT WELDING AG einzuhalten. TECHNOROBOT WELDING AG be-hält sich vor, bei jeglichen Abweichungen des Projektes, der Bauteile, der Schweisslehren, zusätzliche Aufwendungen, Terminverschiebungen usw. den Kunden zu belasten. Viele Staubarten und Schweissrauchpartikel sind brennbar und/oder können beim Absaugen zu Filterbränden bzw. in Einzelfällen zu Staubexplosionen führen. Der Betreiber einer Absauganlage hat grundsätzlich daher geeignete Massnahmen zur Vermeidung dieser spezifischen Gefahren zu treffen und insbesondere darauf zu achten, dass beim Betrieb der Absauganlage keine Zündquellen eingesaugt sowie die aktu-ellen ATEX- und EX-Richtlinien eingehalten werden. In Ihrem Anwendungsfall wurde beim Lieferumfang auf spezielle Brand- oder Explosionsschutzmassnahmen verzichtet. Der Vollständigkeit halber geben wir Ihnen folgenden sicherheits-technischen Hinweis: Die angebotene Anlage entspricht nicht den ATEX-Richtlinien nach aktuellem Stand. Eine Zonen-einteilung gemäss ATEX liegt nicht vor. Angaben über die Menge und Korngrössenverteilung des abzusaugenden Stau-bes fehlen. Es wird von einer Mindestzündenergie des abzusaugenden Materials von ≥10 mJ ausgegangen.Auf Wunsch können wir Ihnen selbstverständlich passende zugelassene Brand- und Explosionsschutzsysteme anbieten und Sie bei der Auslegung bis zur Inbetriebnahme der Absauganlage begleiten.

Die Versicherung der Sendungen ist Sache des Bestellers.
Falls der Kunde mit der Bezahlung des Kaufpreises in Verzug gerät, ist TECHNOROBOT WELDING AG berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten (Rücktrittserklärung) und die Ware in ihren Besitz zu nehmen.
TECHNOROBOT WELDING AG ist berechtigt, geschuldete Leistungen von Dritten erbringen zu lassen.

6. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von TECHNOROBOT WELDING AG. Diese ist berechtigt, einen entsprechenden Eintrag im Eigentumsvorbehaltsregister vorzunehmen. TECHNOROBOT WELDING AG ist berechtigt, den Liefergegenstand bei Eigentumsvorbehalt auf Kosten des Kunden gegen Schäden zu versichern.
Die Eigentumsrechte an Softwareprodukten sind in den Software-Lizenzverträgen weiter umschrieben und gelten mit.

7. Untersuchungs- und Rügepflicht, Abnahme
Der Kunde ist verpflichtet, gelieferte Produkte, Software oder Softwareteile unmittelbar nach Erhalt auf Fehler zu testen und erkennbare Fehler der TECHNOROBOT WELDING AG unverzüglich schriftlich anzuzeigen.
Dienstleistungen gelten dann als angenommen, wenn der Kunde nicht unmittelbar nach Erbringung der Leistung schrift-lich Beanstandung erhebt.
Mängel gelten dann als ordentlich gerügt, wenn Gewährleistungsansprüche schriftlich geltend gemacht werden und eine detaillierte Beschreibung des gerügten Mangels enthalten.

8. Inbetriebnahme, Haftung, Verantwortung und Betrieb von Anlagen
Die Inbetriebnahme der gelieferten Produkte, erfolgt mit den gelieferten oder mitgeteilten Betriebs- oder Bedienungsan-leitungen, Wartungsanleitungen usw. Der Betreiber hat sicherzustellen, dass er solche Unterlagen liest, versteht, befolgt und schult. Der Hersteller behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne vorherige Mitteilung Änderungen an diesen Unterlagen durchzuführen.

Die Verantwortung für den Betrieb von Anlagen, ist der Betreiber (Kunde) verantwortlich, auch der Sicherstellung von eingewiesenem Personal, Schulungen, Betriebsanleitungen, Wartungsanleitungen, Anlagendokumente, Wartungsinter-valle, Wartungsarbeiten und Kontrollen. Vor dem Gebrauch müssen alle Personen, die das Gerät benutzen oder daran Wartungsarbeiten durchführen, mit Informationen, Anweisungen und Schulungen für den Gebrauch des Gerätes und der Substanzen, für die es benutzt werden soll, einschliesslich des sicheren Verfahrens der Beseitigung des aufge-nommenen Materials, versorgt und geschult sein. Reinigung von Anlagen, Komponenten, Filter, Absaugstellen und Absaugrohren, auch Ergänzung zur Betriebs- und Wartungsanleitung befolgen. Auch zu prüfen ist eine min. monatliche (oder nach Bedarf) Kontrolle von allen Rohren, Absaugstellen, Anlage, Filter und der Komponenten.

9. Geistiges Eigentum
TECHNOROBOT WELDING AG behält sich für jedes Design, jeden Text, jede Grafik auf ihrer Webseite, ihren Publika-tionen und Dokumentationen usw. alle Rechte vor. Das Kopieren oder irgendwelche andere Reproduktion wird nur zu dem Zweck gestattet, eine Bestellung bei TECHNOROBOT WELDING AG aufzugeben. An unseren Zeichnungen, Plä-nen und anderen Unterlagen behalten wir uns das Urheberrecht vor. Ohne unser schriftliches Einverständnis dürfen sie weder kopiert, dritten zugänglich gemacht, noch zur Anfertigung der betreffenden Gegenstände verwendet werden.

10. Datenschutz
Die Datenschutzbestimmungen werden in einem Datenschutzreglement festgehalten, welches auf der Website der TECHNOROBOT WELDING AG einsehbar ist.

11. Gewährungsfrist
Die Gewährleistungsfrist richtet sich nach den Herstellerangaben. Sie beginnt mit dem Abgang der Lieferungen ab Werk. Restliche Bedingungen gemäss Hersteller. Andere Gewährleistungsfristen nur nach separatem Angebot von TECHNOROBOT WELDING AG. Für ersetzte oder reparierte Teile beginnt die Gewährleistungsfrist neu zu laufen und dauert 3 Monate, ab Ersatz oder Abschluss der Reparatur ab Versanddatum. Der Kunde ist besorgt, dass die gelieferten Materialien innert 8 Tagen ab Versanddatum geprüft werden und allfällige Beanstandungen schriftlich an TECHNORO-BOT WELDING AG mitgeteilt werden. Die defekten Teile (Maschinen, Anlagen, Brenner, Zubehöre usw.) sind an TECHNOROBOT WELDING AG zurückzusenden, die Transportkosten gehen zu Lasten des Kunden. Die Gewährleis-tung erlischt vorzeitig, wenn der Besteller oder Dritte unsachgemäss Änderungen oder Reparaturen vornehmen oder wenn der Besteller, falls ein Mangel aufgetreten ist, nicht umgehend alle geeigneten Massnahmen zur Schadensminde-rung trifft und dem Lieferanten Gelegenheit gibt, den Mangel zu beheben.

Die TECHNOROBOT WELDING AG schliesst Gewährleistungsansprüche sowie die Haftung im Rahmen des gesetzlich Möglichen und Zulässigen aus. TECHNOROBOT WELDING AG haftet insbesondere nicht bei bloss leichter oder mittle-rer Fahrlässigkeit bzw. bloss leicht oder mittlerer fahrlässiger Verletzung vertraglicher Pflichten. Zudem haftet die TECHNOROBOT WELDING AG nicht für Folgeschäden, die durch eine mangelhafte Lieferung entstanden sind.

12. Haftung
Die TECHNOROBOT WELDING AG schliesst Gewährleistungsansprüche sowie die Haftung im Rahmen des gesetzlich möglichen und zulässigen aus. TECHNOROBOT WELDING AG haftet insbesondere nicht bei bloss leichter oder mittle-rer Fahrlässigkeit bzw. bloss leicht oder mittlerer fahrlässiger Verletzung vertraglicher Pflichten. Zudem haftet die TECHNOROBOT WELDING AG nicht für Folgeschäden, die durch eine mangelhafte Lieferung entstanden sind.

13. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Die Verträge zwischen der TECHNOROBOT WELDING AG und den Kunden, sowie die vorliegenden AGB unterliegen ausschliesslich formellem und materiellem, schweizerischem Recht, insbesondere dem Bundesgesetz über das Obligati-onenrecht (OR) unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (Wiener Kaufrecht). Gerichtsstand ist Gossau SG (Schweiz).

14. Salvatorische Klausel
Im Falle der Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieses Vertrages hindert dies die Wirksamkeit der übri-gen Bestimmungen nicht. Die Vertragsparteien werden eine der unwirksamen Regelung wirtschaftlich nahekommend rechtswirksame Ersatzregelung treffen.

AGB ab 1. Juli 2012.